Panketaler Verwaltung spricht Verbot aus

Seit vielen Jahren hängen Werbebanner, wie z.B. für die Schlendermeile, über den Straßen Zepernicks, um auf Veranstaltungen hinzuweisen und Besucher für diese zu begeistern. Damit soll nun Schluss sein!

Vereine sollen sich nun einen anderen Weg suchen, um auf Veranstaltungen aufmerksam zu machen, Die Panketaler Verwaltung spricht trotz gültiger Satzung, die das Anbringen der Banner zulässt, ein Verbot dieser aus. Eine Begründung kann der Bürgermeister Rainer Fornell (SPD) jedoch nicht vorbringen. Spekuliert die Gemeinde Panketal auf zusätzliche Einnahmen?

In Berlin müssen beispielsweise die freiwilligen Feuerwehren tief in die Vereinskasse greifen, um ihre Feuerwehrfeste ausrichten zu können. So musste die FFW Blankenburg in den letzten Jahren mehrere tausend Euro aufbringen, um öffentlich für das Fest zu werben und den Dorfanger nutzen zu können.

Die CDU Panketal setzt sich für die Zepernicker Vereine, Veranstalter und Händler ein, und macht vor dem Rathaus auf dieses Problem aufmerksam. Das anstehende Zepernicker Frühlingsfest (26.03.2017) wird im Rahmen dieser Aktion in Form eines „lebenden Banners“ durch Vertreter der CDU Panketal beworben. Weitere Informationen zu dieser Aktion haben wir in einem Video zusammengestellt.

Panketaler Verwaltung spricht Verbot aus

Lesezeit: 1 min
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.