Feuerwehr muss BVG-Bus in Berlin-Buch bergen

Am Ostersamstag, den 15.04.2017, gegen 16 Uhr, befuhr ein BVG-Bus den Pölnitzweg in Berlin-Buch in Richtung Hobrechtsfelder Chaussee. Nach ersten Kenntnissen hat sich die Busfahrerin verfahren und wollte mit ihrem Bus wenden. Dabei setzte sie mit ihrem Bus auf. Die Busfahrerin des Linienbusses 150 fuhr die Strecke in Buch zum ersten Mal. Nach dem sie sich mit dem Bus verfahren hatte, wollten ihr zwei Kollegen vom SEV- Schienenersatzverkehr helfen und ihr beim Wenden helfen. Hierbei verkeilte sich der Bus so sehr, dass beim Wenden der Knickwickel überschritten wurde und die Sperre einrastete. Jetzt konnte der Bus nur noch mit der Rüstgruppe von der Feuerwehr geborgen werden. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte ca. 2 Stunden. Die Kreuzung Pölnitzweg und Hobrechtsfelder Chaussee war zu Teilen gesperrt.

Foto: Pankow LIVE

Feuerwehr muss BVG-Bus in Berlin-Buch bergen

Lesezeit: 1 min
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.