Nach gefährlicher Körperverletzung – Polizei sucht mit Video und Bildern

Mit der Veröffentlichung einer Videosequenz sowie Bildern einer Überwachungskamera bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach vier Personen, die in Verdacht stehen, am 4. März dieses Jahres eine gefährliche Körperverletzung in Rummelsburg begangen zu haben. Kurz nach 18 Uhr ereignete sich die Tat im hinteren Waggon der S-Bahnlinie S7 in Richtung Ahrensfelde zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Nöldnerplatz.

Die Abgebildeten, eine Frau und drei Männer, gerieten zunächst mit drei Fahrgästen in ein Streitgespräch, in dessen Verlauf sie auf die Opfer einschlugen und -traten. Nachdem andere Fahrgäste die Polizei alarmierten, flüchteten die Vier aus dem Bahnhof Nöldnerplatz. Die Opfer erlitten leichte Verletzungen, die durch alarmierte Rettungskräfte zum Teil ambulant behandelt wurden.

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:


Tatverdächtiger 1:

  • 20 bis 25 Jahre alter Mann
  • 160 bis 165 cm groß
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • dunkle, kurze Haare
  • war bekleidet mit einem roten Basecap, schwarzer Jacke,
    blauer Jeans und roten Turnschuhen mit weißen Streifen an den
    Seiten

Tatverdächtiger 2:

  • 20 bis 25 Jahre alter Mann
  • 185 bis 195 cm groß
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • schlanke Gesatlt
  • war bekleidet mit einer weißen Strickjacke mit Kapuze,
    schwarzem Schal, schwarz-gelben Handschuhen, blauer Jeans und
    dunklen Schuhen

Tatverdächtiger 3:

  • 20 bis 25 Jahre alter Mann
  • 180 bis 185 cm groß
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • korpulente Gestalt
  • sehr kurze Haare oder Glatze
  • war bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, schwarzen
    Handschuhen, blauer Jeans und dunklen Schuhen

Tatverdächtige 4:

  • 20 bis 25 Jahre alte Frau
  • 165 bis 175 cm groß
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • lange, braune Haare, zum Zopf gebunden
  • war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke,
    schwarz-weißem Halstuch, heller Jeans mit Rissen an den Knien

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zu
    deren Aufenthaltsorten machen?
  • Wer hat zum Tatzeitpunkt auffällige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt, Bayernring 44 in Berlin Berlin-Tempelhof, unter der Rufnummer (030) 4664-952326 oder (030) 4664-950130 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Video: PS Polizei Berlin

Article source: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.596710.php

Redaktion Pankow LIVE

Pankow LIVE - WIR LIEBEN UNSER PANKOW – Pankow ist nicht nur Berlins größter Bezirk sondern auch der grünste von allen. Pankow ist der Kinderreichste Bezirk von allen in Berlin. Wir möchten Ihnen mit Pankow LIVE den schönsten Bezirk näher bringen. Unsere Idee ist es ein Multimedia Newsportal mit Nachrichten, vielen Bildern und LIVE-Videos über Veranstaltungen in und aus der Region. Pankow LIVE möchte gerne andere teilhaben lassen und sie zu begeistern was Pankow alles schönes zu bieten hat. Alle weiteren Informationen können wir Ihnen gerne in einem persönlichem Gespräch per Telefon oder E-Mail geben. Mit freundlichen Grüßen Ihr Pankow LIVE Team

Nach gefährlicher Körperverletzung – Polizei sucht mit Video und Bildern

Lesezeit: 1 min
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.